Die verschrobene "Gute Ute" Bock

Nach unten

Die verschrobene "Gute Ute" Bock

Beitrag von Sturmkacke am Fr 13 Apr 2018 - 3:17

Aus Rainers "Profil" Nr. 4, 22.1.2018

Ein „EM“ dienert sich mit dem Artikel über Ute Bock wieder einmal der gutmenschlichen Meinungsmafia an.

In ideologischer Verblendung - um ein anderes Wort, welches ebenfalls mit Verbl... beginnt, zu vermeiden – baut er der verschrobenen „Guten Ute“ ein journalistisches Denkmal (gleich neben dem Omofumadenkmal aufzustellen).

Ich halte es eher mit einem user von krone.at/forum, der für seinen weit realistischeren Beitrag allerdings nur (sehr seltene) 12 likes erhielt.
Kein Denkmal.  

Zitat Anfang *************

Vor 9 Stunden  +12

Die Gute Ute hat Kinder verpruegelt und gesuchte Kriminelle versteckt.

Die Beurteilung ihrer bestmenschlichen Beflissenheit (Besessenheit?) bezueglich negroider Afrikaner ueberlasse ich mangels eigener Kenntnisse besser einem Psychiater.
         
          Signatur:

Weht bald ein anderer Wind?

Wir haben eine Regierung - ohne die Roten.
Wir haben ein Parlament - ohne die Grünen.
Die Gefahr einer Turk-EU ist gebannt.
 
sachse111, hgl73, hgl74 und 9 weiteren gefällt das.

Zitat Ende *************

Ein weiterer Beitrag desselben users zum selben Thema:

Zitat Anfang *************

Ihre ruehrende Besorgnis um die Afrikaner, ohne auch nur die geringste Sorge um Motivation, Status, rechtliche Fragen etc. machte sie zur verehrten Gutmenschin.

Zur Heldentante wurde sie erst durch das Verstecken der Kriminellen:

Da leistet eine Widerstand!
Gegen das System!
Gegen die Unmenschlichkeit!
Fuer den Schutz der armen, armen Menschen!
Gegen Polizontenwillkuer!
Fuer Afrika!
Gegen Oesterreich!

Und so weiter, und so fort.

Sie ist wahrlich verworren, diese Denkweise.
Kein Abwaegen.
Kein Versuch, ihre Taten irgendwie in Relation zum Rechtsstaat zu beurteilen.
Einfach besinnungslose Heldinnenverehrung inklusive Strassenbenennungsabsichten.

Zitat Ende *************

Mir fällt auf, dass sich die „Prawda“ aka „Profil“ und die „Izwestija“ aka „Standard“ verbünden.
Ob in Österreich großes Interesse an einer spinnerten Rauscher/Rainer – Welt vorhanden ist?
An den giftenden und geifernden Wanderpredigern Fettwangen-Rauscher und Faltenvisage-Rainer?
Nach dem letzten Wahlergebnis zu schließen: Eher nicht.
Das beharrliche Zitieren des DÖW, als wäre dieses nach dem vernichtenden OLG-Urteil eine seriöse Quelle, bleibt ein weiterer Anlass für Belustigung.
Nicht mehr ganz so lustig ist der jämmerliche Versuch des Rainer, die anonyme Meinungsäußerung auszuhebeln.
Was sich eine wehleidige & beleidigte Leberwurst halt so einbildet.

Siehe auch:
http://meinungsfreiheit.forumotion.com

Sturmkacke

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 05.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten